Raucherentwöhnung

Viele Raucherinnen und Raucher machen die Erfahrung, dass es ihnen trotz bester Vorsätze nicht gelingt,vom Rauchen loszukommen. Eine stark ausgeprägte (Nikotin-)
Abhängigkeit, fehlende soziale Unterstützung, psychische und soziale Probleme wie Depressivität oder ständiger Stress können Gründe hierfür sein. Fehlendes Selbstvertrauen oder Angst vor dem Leben ohne Zigarette können Aufhörversuche ganz verhindern.
Tabakabhängigkeit wird jedoch von Laien ebenso wie von Fachleuten noch zu selten als eine chronische Krankheit gesehen, für deren Überwindung es bei Bedarf wirksame Hilfe gibt.

Die Suchtberatungsstelle Heidelberg bietet eine zertifizierte Raucherentwöhnungsbehandlung in Gruppen an. In diesen Gruppen können Sie lernen, wie Sie ihre Rauchgewohnheiten überwinden. Das Trainingsprogramm beinhaltet Elemente wie:

  • Selbstbeobachtung (Protokollierung der Rauchgewohnheiten)
  • Vor-und Nachteilebilanz (Motivationsentwicklung)
  • Umgang mit dem Verlangen zu rauchen
  • Medizinische Informationen durch eine Ärztin der Thoraxklinik HD
  • Umgang mit Risikosituationen und sozialem Druck
  • Umgang mit Rückfall und Notplan usw.
  • Einführung in Nordic-Walking

Die Gruppe trifft sich 8 mal im wöchentlichen Rhythmus. Jede Sitzung dauert 90 Minuten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, 4 Einzelgespräche zur individuellen Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Unser Training ist zertifiziert nach § 20 SGB V. Die meisten Krankenkassen erstatten Ihnen die Kursgebühren vollständig oder anteilig nach Abschluss des Trainings-Programms zurück. Sprechen Sie vorab mit ihrer Krankenkasse.

Kurstermine finden Sie unter Aktuelles.